Elternabende

Elternabende bilden neben Elterngesprächen die klassische Form der Elternarbeit im Kindergarten. Sie dienen in der Regel der Information über die pädagogische Arbeit oder der Elternbildung.

Die Elternabende werden in enger Zusammenarbeit mit der Leitung entworfen und auf die Situation und Anforderungen der Gruppe abgestimmt. Zu meinen Leistungen gehören insbesondere anschauliche Ausführungen mit einem hohen Praxisanteil für die Teilnehmenden.

Elternabende dauern ca. 1,5 bis 2 Stunden und werden in ihren Bewegungsräumen, Sporthallen oder großen Räumen durchgeführt.

Mit allen Sinnen- Wahrnehmungsförderung

Gerade die Sinne, die dem Menschen Rückmeldungen über den eigenen Körper geben, werden heute oft vernachlässigt“. Das erschwert den Aufbau eines eigenen Körperbilds, des Selbstbewusstseins und der Selbsteinschätzung, aber auch die Wahrnehmung von Räumen und Formen außerhalb des eigenen Körpers. So kann ein schlecht ausgebildeter Gleichgewichtssinn klares Hören und Sehen behindern. Außerdem drückt sich mangelndes Gleichgewicht oft in Ungeschicklichkeit und damit in Unsicherheit, Angst, Vermeidungsverhalten oder Herumkaspern aus.  Aber Wahrnehmung lässt sich trainieren.

Inhalte des Elternabends:

    •    Bedeutung der Wahrnehmung für die kindliche Entwicklung
    •    Wahrnehmung- was ist das überhaupt und wie funktioniert es?
    •    Unsere Sinne
    •    Spiele und Übungen zur Förderung unserer Sinne

Ziele:

    •    Die Eltern wissen um die Bedeutung der Wahrnehmung für die Entwicklung ihrer Kinder
    •    Die Eltern bekommen anschaulich die Wahrnehmungsentwicklung und die Sinne dargestellt
    •    Die Eltern haben neue Ideen/ Impulse zur Wahrnehmungsförderung mit ihren Kindern

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen